Als Pedalritter durch Moritzburger Wald und Flur…

Um die Gäste optimal zu ihren Urlaubsaktivitäten beraten zu können, ist es gut, manche Dinge einfach mal selbst auszuprobieren. Das hat auch den angenehmen Effekt, selbst eine kleine Auszeit genießen zu können. Deshalb haben wir einmal zu Ostern und, weil´s so schön war, nochmal zu Himmelfahrt in Familie die TEICHROUTE getestet. Das ist eine knapp 30 km lange Rad-Rundtour um Moritzburg, gekennzeichnet mit dem Leuchtturm-Logo. Unser Fazit: wirklich toll und sehr empfehlenswert!

Dieser Ausflug durch unsere abwechslungsreiche Landschaft bietet für Augen, Ohren, Nase und wenn man mag, auch für den Gaumen sehr vieles. Nur einige unserer Eindrücke seien an dieser Stelle kurz geschildert:

* idyllische, im Friedewald eingebettete Teiche

* liebevoll sanierte Höfe in Moritzburg

* harzig-würziger Geruch von Wald

* vielstimmiges Vogelgezwitscher, munteres Hufgetrappel

* bezaubernde historische Kulisse mit Jagdschloss, Leuchtturm und Fasanenschlösschen

* betörender Duft von Holunder und Jasmin

* zarte Blüten von Kornblume, Mohn, Kamille, Kuckucks-Lichtnelke, Lupinen, Ginster und vielem mehr

* zahlreiche gastronomische Einkehrmöglichkeiten in Moritzburg

* ausgestattet mit Picknickdecke und ein paar leckeren Happen ein lauschiges Plätzchen suchen und die Seele einfach mal baumeln lassen

Eine ausführliche Beschreibung der Teichroute gibt es in Form eines Flyers, herausgegeben von der Kulturlandschaft Moritzburg GmbH. Wer sein eigenes Rad nicht dabei hat, kann im Moritzburger Ortsteil Boxdorf bei RAD-PABST eines leihen. Herr Pabst liefert die „Eisenrosse“ auf Wunsch direkt bei uns im Sonnenhof an.

„Radfahren ist Meditation in Bewegung“

3. Juni 2019, Andrea Hoffmann